Aussen Alster Hamburg

Außenalster Hamburg

Vielleicht interessiert Sie auch Das 160 ha große Gewässer im Zentrum der Hansestadt ist ein Eldorado für Seefahrer, Rudergänger oder Wassersportler und hat eine maximale Tiefe von 2,50 m. Sie wurde bereits im dreizehnten Jh. von der kleinen Alster und ihren noch kleinen Nebenflüssen gestaut. Die saftigen Wiesen am Ufer des Flusses laden zum Verweilen am Nass ein.

Entspannen Sie sich an der Zimmerdecke oder in Liegen, laufen Sie "einmal um die Alster", wandern, frisbee und boules - es gibt zahllose Gelegenheiten, diese wunderschöne grüne Oase vom Lande aus zu erobern. Selbstverständlich gibt es rund um die Alster auch Cafes und Gaststätten, in denen Sie mit Wasserblick speisen oder sich erfrischen können.

Südlich davon befinden sich die Kennedy- und Lombardsbrücken, die die große Außen- von der Innenalster trennen - letztere verleiht der Stadtmitte ein äußerst wildromantisches und maritime Flair. Von hier aus startet der Alpendampfer vom JUNGFERNSTIG, der viele Anlegestellen auf der Aussenalster im Linienbetrieb verbindet. Benutzen Sie den Asterdampfer für eine Rundreise und erfahren Sie die Landschaften sowie die Stadtsilhouetten aus der Wasserperspektive!

Spannende Hintergrundinformationen zu dieser und anderen Hamburg-Attraktionen finden Sie in unserer Hamburg App. Du verwendest eine überholte Variante des Internetexplorers oder hast die "Kompatibilitätsansicht" eingeschaltet. Zur optimalen Verwendung updaten Sie einfach Ihren Webbrowser oder schalten Sie die "Kompatibilitätsansicht" aus. Sie verwenden eine ältere Fassung des Internetexplorers oder Sie haben die "Kompatibilitätsansicht" gewählt.

Bestimmte Funktionen dieser Webseite können nur mit neuen Browser-Versionen genutzt werden. Eine optimale Nutzung ist möglich, wenn Sie Ihren Navigator aktualisieren oder die "Kompatibilitätsansicht" deaktivieren.

Von dem unauffälligen kleinen Fluss zum großen Stausee

Ständer: 07.05. 2018 11:39 Uhr - Lesezeit: ca. 3 Minuten Vergrößerung des Bildes City am Wasser: Ansicht von Schwäanenwik auf die Aussenalster. Wenige Meter vor den Toren Hamburgs erhebt sich ein unaufdringlicher kleiner Fluss, der sich gemütlich in das Zentrum der Hanse einmündet. Die Alster formt dort einen großen, reizvollen Badesee. An und um die Alster in Hamburg gibt es viele Wege, sportlich zu sein.

Bildvergrößerung Ein kleiner Bachlauf umgeben von saftigem Gras - so ist die Alster in der Umgebung der Quellen. Sie entspringt in Henstedt-Ulzburg in Südholstein. Dort fliesst er in mehreren Schlaufen nach Hamburg, wo er nach 56 km in die Elbe einmündet. Damals wurde der Fluß in der Hansestadt aufgestaut, um dort eine Getreidemühle zu errichten.

Großes Foto Rund um die Alster gibt es viele wunderschöne Ausflugsziele. Die Alster kann von Urlaubern und Einheimischen auf unterschiedlichste Weise entdeckt werden. Das ist für viele Menschen aus Hamburg der wohl schönsten Blick nach einer Fahrt und beweist, dass sie wieder zu Haus sind. Idylle und Zweckmäßigkeit zugleich: Die Alster-Dampfer halten an verschiedenen Stationen.

Der Alster-Dampfer verkehrt während der gesamten Wintersaison (Ende MÃ??rz bis anfangs Oktober) und bedient ingesamt neun Station, darunter den Jungfernstieg, in der Regel das Atlantic Hotel und den Alpenpark. Daneben gibt es eine Vielzahl von Sonderfahrten, einige Boote befahren neben der Alster auch die umgebenden Grachten. Die Alsterdampferfahrt auf dem 1876 gebauten St. Georg ist ein ganz besonderer Genuss.

Es ist das erste verkehrstaugliche Schiff in Deutschland und der einzigste Alster-Dampfer, der noch mit Wasserdampf auskommt. Selbstverständlich kann jeder auch auf dem Meer tätig werden, Ruderboote, Tretboote, Segelschiffe und Paddelboote können an vielen Orten rund um die Alster gemietet werden. Noch weiter im Norden wird es entlang des Alsterlaufs immer grÃ?ner - ein idealer Platz fÃ?r Ruderer, aber auch fÃ?r Radler und LÃ?ufer auf dem Alster-Wanderweg.

Ein schöner Weg verläuft nahezu ununterbrochen an der Alster entlang nach Pöppenbüttel - von Ohlsdorf in vielen Schlaufen und durch viel Grünes. Idyllisch und viel leer ist der obere Teil der Alster. Die Alster-Schwäne sind eine Einrichtung. Ein von der Hansestadt Hamburg beauftragter "Schwanenvater" holt im Frühjahr die mehr als hundert Exemplare ab und befördert sie zum Mühleteich.

Wenn es im Frühling genug ist, kommen die Kühe an die Alster zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema