Billige Ferienwohnung Hamburg

Günstige Ferienwohnung Hamburg

einen Tagesausflug nach Hamburg mit der Bahn oder dem Auto machen. Ein Reiseführerurlaub mit Hund in Hamburg, der freien Hansestadt. Wir stellen Ihnen als Tourhotel Stadthotels, Wellnesshotels, Ferienhotels, Landhotels und natürlich klassische Motorradhotels vor. Aber nicht nur der klassische Strandurlaub mit All-Inclusive und Ferienclub lockt.

Nach Hamburg zum Musikal und noch keins? Reservieren Sie jetzt hier!

Nicht nur für seinen Hamburger Stadthafen, sondern auch für seine vielen großen Musikalischen - und nicht ohne Grund die Musikhauptstadt Deutschlands! Damit Sie den Tag und den Tag in Hamburg ohne Stress geniessen können. Du verwendest eine überholte Variante des Internetexplorers oder hast die "Kompatibilitätsansicht" eingeschaltet. Zur optimalen Verwendung updaten Sie einfach Ihren Webbrowser oder schalten Sie die "Kompatibilitätsansicht" aus.

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer oder Sie haben die "Kompatibilitätsansicht" aktiviert. Bestimmte Funktionen dieser Webseite können nur mit neuen Browser-Versionen genutzt werden. Eine optimale Nutzung ist möglich, wenn Sie Ihren Navigator aktualisieren oder die "Kompatibilitätsansicht" deaktivieren.

Mord in Altona: Fritz Honka: Die Altonierin

Schwere Jugend, Unglück mit der Frau, etwas exzentrisch, alkoholisch und vereinsamt. Viele halten Fritz Hongka, den schlanken Mann mit Hornbrillen, für den unheimlichsten Serienkiller der Nachkriegszeit. 2. Das sind die Reste von vier Damen, mit denen er zuerst geschlafen und dann gestritten hat. Die Mörderin Gertrud Bräuer (43), Ermordung im Dez. 1970, Anna Beuschel (55), Ermordung im Okt. 1974, Frieda Roblick (58), Ermordung im Dez. 1974, Ruth Schult (52), Ermordung im Vgl: Vgl: Jänner 1975. Rückblende:

Er wurde 1935 in Leipzig als Sohn einer Frau namens Honduras gegründet. Der Fritz kommt ins Haus. Im Jahre 1956 hatte er genug von seiner Heimat. Mit 21 Jahren floh er nach Hamburg. Ein spontaner Entschluss, der vier Damen das Leben kostet. Doch die Übersiedlung in die Hanse-Stadt tat nicht das, was man sich von ihm vorgestellt hatte.

Oftmals hat er keine andere Wahl, als zu Hause mit einer Gummi-Puppe Spaß zu haben. Ungeachtet der regelmäßigen Prügel heiratete sie ihn. Der Nachtwächter im neuen Shell-Gebäude in der Stadt Nord, Herr Hong Kong, streift durch die Nachbarschaft. Er sucht in billigen Kneipen wie dem "Goldenen Handschuh" oder dem "Elbeschlosskeller" nach Frauen. Die kleinen Dinge, die ihn dazu bringen, vier seiner Angelegenheiten zu töten:

Beuschel benahm sich zu lustlos für Honkas Vorliebe ( "Sie liegt da wie ein Brett") und mit dem Argument, sie habe ihn mit Syphilis infiziert, belog ihn auch noch. Er erdrosselt die Weiber. Honka will den Geruch mit Toilettenblöcken abdecken. Der schlanke Mann mit den großen Haenden wird verhaftet.

Völlig gehemmt", sagt Peter Seeler, der Mann, der Honkas Bekenntnis 1976 überredet hat. Das legendäre "Tier von Altona" beansprucht in seinem Verhör viel Verwirrung: Er wurde von "Jack the Ripper" beauftragt, zu töten, und er, Hong Kong, ist auch der "König der Gangster". Der Muenchner Staranwalt Rolf Bossi wird den Fall vor dem LG Hamburg verteidigen.

Ungeachtet oder gerade wegen Honkas Äußerungen kommt es zu einem überraschenden Urteil: Statt lebenslänglicher Freiheitsstrafe wird sein Klient zunächst in drei Mordfällen ( "Fall Bräuer") und Totschlag im Dez. 1976 in die psychiatrische Anstalt eingeliefert und anschliessend für 15 Jahre inhaftiert. 1993 Honka erscheint. Fritz Honka verstirbt am 20. September 1998 im alter von 63 Jahren im Arbeitskreis Öchsenzoll.

Das ist das Ende eines berühmten Mörders von Frauen, wie ihn Hamburg glücklicherweise nie wieder gesehen hat.

Mehr zum Thema