Designhotel Hamburg Hafen

Das Designhotel Hamburger Hafen

Das Hippes Designhotel mit Stil und fantastischem Blick über den Hamburger Hafen. ProjektHotelneues Hollmann Hotel für die Hamburger Hafencity. Hamburg  Deutschland Seehotel mit viel Sorgfalt. Die Jugendherberge ist etwas ganz Besonderes! Es war einmal sehr nett, aber wir werden wahrscheinlich nicht wiederkommen.

Der Standort war für uns entscheidend für die Reservierung. Schon oft waren wir in Hamburg und haben uns dieses Mal ganz gezielt für dieses spezielle Haus in der Hamburger Innenstadt entschlossen.

Die U-Bahn gegenüber dem Haus bringt Sie ins Stadtzentrum und der Hafen ist in 10-15 Gehminuten erreichbar. Ein öffentlicher Parkplatz befindet sich neben dem Haus mit direkter Zufahrt. Sie waren sehr gut ausgestattet und gepflegt. Der Stauraum war kaum vorhanden (weder im Raum noch im Bad) und der Raum war generell sehr hell.

Vorteil: Wir hatten bei der Reservierung ein Hotelzimmer mit Hafenblick angefragt, das auch realisiert werden konnte. Wir haben das Restaurant / die Bar im Haus nicht benutzt. Nur am Tag der Abreise nutzten wir das Frühstücksbuffet.

Kurzreise nach Hamburg & Escortreise der Queen Mary 2| Bis zu 70% Rabatt auf Luxusfahrten

Buchen Sie Ihren Termin für nur ?25, während Sie darüber nachdenken. Die Buchungsgebühr beinhaltet Ihren Wunschtermin, solange das Reiseangebot bei uns vorliegt und Sie es noch in Betracht ziehen. Achtung: Dies ist keine Kaution oder endgültige Reservation. Nimmt das Hotel/der Organisator in der Zwischenzeit den Termin aus dem Kursangebot heraus, wird auch die Reservation als storniert betrachtet.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite und in den Allgemeinen Bedingungen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer {0} Webseite und auf unserer FAQ Webseite.

25H OUREN HAMBURG: PRISE / RESERVIERUNG / ANFAHRT

In Hamburgs neuer Hamburger Hafenstadt ist das Design-Hotel 25 Stunden ein zeitgemäßer Yachthafen. Persönlich, schöpferisch, man könnte beinahe von " spielerisch " sprechen - ganz klar mit einer guten Prise Leidenschaft für Gestaltung, Fachkompetenz und Freude an Individuallösungen wurde hier ein ganz spezieller Platz kreiert, der seine direkte Nachbarschaft zu den Themen Wasserversorgung, Hafen und Schiffahrt in kleinen und großen, aber immer liebenswerten und erstaunlichen Dingen aufnimmt.

Sobald Sie das Haus betritt, können Sie spüren, wie sich im Designhotel 25 Stunden anspruchsvolle Weltoffenheit und Brauchtum auf wunderbare Weise begegnen. Anstelle der üblichen Minibar sind alle Zimmer mit einer niedlichen, speziell angefertigten Seefahrer-Box ausgestattet, die eine Tafel mit lokaler Afri-Cola, Fair-Trade-Wasser und Bio-Schokolade aus Hamburg, einen Tisch und viel Lesestoff (z.B. das Interview-Magazin) enthält.

Auch im Bad ist der Gedanke der Nachhaltigkeit und der daraus resultierende Wunsch nach Zusammenarbeit mit ortsansässigen, umweltschonenden und verantwortungsvollen Firmen zu spüren - anstelle von herkömmlichem Hotelshampoo und Soap gibt es fruchtige und schmackhafte Artikel des Hamburgers STOP THE WATER WHILE USING ME! Direkt hinter der mit hochwertigem Designer-Gebraucht-Leder-Mobiliar ausgestatteten Lounges befindet sich zum Beispiel ein ehemaliger Schiffscontainer von Hapag-Lloyd, in dem ein kleiner (und für Geschäftsgepflogenheiten ungewöhnlich liebevoll und phantasievoll gestalteter) Tagungsraum unterkommt.

Der Begriff der traditionellen und modernen Elemente ist im gesamten Haus sympathisch zurückhaltend und doch erkennbar. So gibt es zum Beispiel im ersten Obergeschoss einen Vinylraum, in dem man Schallplatten anhören, etwas Ungestörtes genießen kann (köstliche Bio-Tees der Firma Samova aus Hamburg gibt es rund um die Uhr, gratis und soviel man will) und gar raucht (!).

In dem offen angegliederten Mac- und Internet-Bereich, der auf einem ehemaligen Kontrollzentrum basiert, können Sie nicht nur E-Mails und Co. W-Lan ist natürlich im ganzen Haus kostenlos) eine kleine Spielpause an einem Atari-Rechner. Auch wenn in einer Wasserstadt wie Hamburg Fische immer die beste Lösung sind, sollte man sich die hanseatische Herkunft der notorischen Bürger nicht entgehen lassen. Denn in der Hansestadt gibt es eine Menge zu entdecken.

Abgesehen von all den vielen verschiedenen Angeboten, die das Haus in seinem Innern zu bieten hat, können Sie in den 25 Stunden gratis Fahrräder mieten. Wer lieber mit dem PKW anreist, wenn die schlechte Wetterfront in Hamburg ab und zu auftritt, sollte einen der vier hausinternen Mini-Cooper gegen seinen Ausweis nehmen. Mit so viel Freiheit für Narren sollte die Umgebung nicht in Vergessenheit geraten, sobald die Sonnenstrahlen rauskommen, also lasst uns mal aussteigen.

Mehr zum Thema