Hamburg Hafen Hotel

Hotel im Hamburger Hafen

Mit dem Musical Der Tanz der Vampire in einem musikalischen Paket und sparen Sie jetzt viel Geld. Mixtur aus Hotel, Studentenwohnheim & Eigenheimbau Eine Projekt-Community aus ECE, Harmonia Immobilen und Studentenwerk Hamburg erarbeitet zwischen Lohnsepark und HCU einen attraktiven Mix aus Hotel, Studentenwohnheim und freifinanziertem Wohnbau mit einer Gesamtfläche von rund 20.000m². Die von der ECE gebaute Anlage ist als Holiday Inn in der 4-Sterne-Kategorie vorgesehen.

Sie wird auf einer überirdischen BGF von rund 11.900 qm Raum für 267 Räume und einen Konferenz- und Eventbereich für für bis zu 300 Besucher/Innen bieten. Für werden die benachbarten, öffentlichen Hotelangebote - als einer der ersten Häuser Deutschlands - das so genannte "offene Lobby-Konzept" umgesetzt, mit dem die Abgrenzung von Empfangs-, Lese-, Restaurant-, Kneipen-, und Lounge-Bereich zu Gunsten einer Gesamträumlichkeit abgelöst wird.

Unter der Adresse Grundstück von Harmonia sollen rund 45 qualitativ hochstehende Wohnungen mit Schwerpunkt Lohsepark entstehen. Im Erdgeschoss des Lohseparks wird es unterschiedliche öffentliche Nutzungsmöglichkeiten geben. Möblierte 1 Zimmer- und Mehrzimmerwohnungen werden errichtet, die ansprechend konzipiert und den Interessen der Studenten nachempfunden sind. Der Architekturwettbewerb â" ist ein nicht geöffneter, einstufiger Hochbauwettbewerb in Gestalt eines Ausschreibungswettbewerbs mit 10 Teilnehmenden â " wurde von Architekturbüros âkister schithauer gross architekten und stadtplanerâ aus Köln für dem Hotel und âKSP Jürgen Engel Architektenâ aus Braunschweig für den Bausteinen fÃ?r frei finanziertes Leben und Studentenwohnen zuerkannt.

Laut Jurymitglied zeichnet sich der Vorschlag von Herrn Schreithauer gross vor allem durch sein architektonisches Erscheinungsbild an der Überseeallee aus. Durch die Schulung der beiden wichtigsten Ecklagen ergänzt wird die formschöne und leistungsstarke Struktur der Außenfassade zu einem Hotel und damit zu einer exzellenten Ansprache für

Es freut mich besonders, dass hier die ersten Apartments für Studenten erbaut werden. â Alexander Otto, Vorstandsvorsitzender der ECE-Geschäftsführung: âNachdem wir bereits in Deutschland und Ã-sterreich interessante Hotel-Projekte verwirklicht haben, sind wir besonders erfreut, ein Hotel in unserem Heimmarkt zu errichten. â Jürgen Allemeyer, Geschäftsführer des Studierendenwerkes Hamburg: âStudenten sind auf preiswerte Wohnmöglichkeiten angewiesen, zumal, wenn sie die Wohnung von einem BAföG an die Hochschule abgeben oder aus dem Ausland zu Studienzwecken nach Hamburg kommen.

Unser Service geht als erfahrene Anbieterin von für Studentenwohnungen weit Ã?ber den Vertrag hinaus und beinhaltet z.B. ein willkommenes Tutorenprogramm für AuslÃ?

Mehr zum Thema