Hamburg Hotel Buchen mit Frühstück

Hotelreservierung mit Frühstück

Das ist mein Traumerbe. Erster Teil: Zwischen zwei Welten: Biographische Liebe....

- Herr Hachmann

Es dauerte 15 Jahre, bis die Künstlerin "das Vermächtnis ihrer Eltern öffnete". Fotobücher sind aufgetaucht, Dokumente, dass die Mütter 1954 die Deutsch-Indische Gemeinschaft in Hamburg gegründet hatten, sowie Buchstaben, Brief chen und Brief. Sie wußte von der Gründung, auch, daß die Frau 1956 in Indien war, aber alles andere?

Möglicherweise hat es jemand geahnt, aber niemand wusste es. Weil das Päckchen die Antworten auf die Fragen zu dem Foto an der Mauer im Zimmer ihrer Mama hatte. Das war die Photographie von Uncle Deboo, so hatten ihn zumindest die beiden Geschwister immer bezeichnet. Ein beinahe unglaubliches Geschehen zeigte sich: aufregend, interesant, bemerkenswert, trist, aufschlussreich, fröhlich, dramaturgisch, attraktiv? das sind nur einige der Eigenschaften, die diese Lebensstory auszeichnen.

Hier begegnet sie der "Liebe ihres Lebens", einer Studentin aus Indien. Sie heiratete in Deutschland ihren Bewunderer Hans und wird bis 1951 geboren. lst es Zufall, dass sie in Hamburg indischen Schülern begegnet, die sie in der Indo-German Society zusammenbringt? Daß sie nach einer plötzlichen Inspiration ihren schottischen Bekannten in Indien findet, eine intensive Korrespondenz mit ihm führt und schließlich mit Unterstützung ihres Mannes eine monatelange Indienreise ohne Familienangehörige vorhat?

Eine oder zwei berührende Liebesgeschichte und der Anfang einer ungewöhnlichen Fahrt werden durch die Buchstaben aus dem Wunscherbe von Frau Hachmann erzählt. Damit sie ihren eigenen Kinder und Schwestern die ungewohnte und spannende Erzählung ihrer Mama erzählen konnte, entschloss sich die Künstlerin, ein eigenes Werk darüber zu verfaßt.

103 Malorca - Reisebegleiter von Iwanowski: Insider-Tipps und Top-Reiseziele - Jürgen Bungert

Schwer zu fassen, aber selbst auf einer so populären und gut frequentierten Mallorca gibt es noch unentdeckte und echte "Insider-Tipps". Dem Journalisten und Mallorca-Insider Jürgen Bungert ist es gelungen, wenig bekanntes in seinem Reiseleiter zusammenzutragen. Mit seinen Schilderungen von bekannten Denkmälern erstaunt der Verfasser immer wieder mit aufregenden Infos und neuen Ausschnitten.

Jürgen Bungert spricht in der dritten Ausgabe des "Reise-Verführers" in dreizehn Rubriken aus der Insel-Nähbox und schildert die schönste Bucht und Strand, die traditionellen Festivals Mallorcas, informiert über spezielle Finkas und Lokale in allen Preisklassen sowie Einkaufs- und Nightlife-Tipps. Besondere Aufmerksamkeit gilt den acht Wandervorschlägen, die zusätzliche Karten und Informationen bereitstellen.

101 Einzelstücke für Liebhaber Mallorcas und solche, die es werden wollen * Mit Tips zu Strand & Bucht, Hafen, Fincas & Hotel, Palma, Shopping, Restaurant, Nachtleben, Sportmöglichkeiten, Wanderungen....

Mehr zum Thema