Hamburg Hotel Neu

Hotel Hamburg Neu

Erleben Sie modernes Design in der neuen HafenCity. Möchten Sie über neue Hotelangebote, Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert werden? hamburgisch Hier erhalten Sie einen Einblick, was Sie in Hamburg und der näheren und weiteren Umgebung vorfinden. Die Hansestadt ist das Portal zur Außenwelt und Ihr Ausgangspunkt für aussergewöhnliche Erlebnisse. Hamburgs Terminkalender ist zu jeder Zeit voll.

Ob kulinarische Genüsse, Unterhaltung oder Einkaufen - kein Wunsch bleibt unerfüllt.

Das Wahrzeichen der Hansestadt ist die Außenalster, die aus der großen Außenalster und der innerstädtischen Außenalster besteht. Rund um sie herum findet man herrliche Einkaufsmöglichkeiten, viel Lebensfreude und kulinarische Köstlichkeiten. Sie hat die Herzensangelegenheiten aller Hamburgs im wahrsten Sinne des Wortes im wahrsten Sinne des Wortes ergriffen und bezaubert nicht nur durch ihr klangliches Können, sondern auch durch ihren visuellen Zauber.

Die Hafenstadt Hamburg ist das Portal zur Außenwelt. An der Hafenpromenade kann man den Pulsschlag der Großstadt spüren.

New Wulmstorf - City auf dem Lande

Der Stadtbezirk Neu Wulmstorf gehört zum niedersächsischen Kreis Harburg. Zwischen der Millionenmetropole Hamburg und der bezaubernden Landschaft der Heide Lüneburg. Durch seine unmittelbare Nachbarschaft zum Alte-Land, den Harbourger Alpen und der Fishbeker Heide ist die Gemeinde sehr attraktiv. Neu Wulmstorf ist mit dem Auto über die A 1 oder die B 73 und die B 3 zu erreichen. Mit dem Auto können Sie uns anreisen.

Sie hat einen eigenen Hauptbahnhof an der S-Bahn-Linie Stade-Pinneberg und ist der Hauptbahnhof der Hamburger Nederelbebahn. Den nächstgelegenen Flugplatz finden Sie in ca. 45 min. in Berlin. Von Neu Wulmstorf aus geht es zu Exkursionen ins alte Bundesland und zu den charmanten Obstbauern und Obstplantagen Niedersachsens.

Unbedingt empfehlenswert ist der Rundgang durch das Freilichtmuseum Kiekeberg mit dem Elbblick. Eine ganz besondere Erfahrung ist der Rundgang durch die Jesteburger Kunsthalle Bossard.

Neue Designhotels für Hamburg: "Tortue" öffnet im Monat Juli ihre Pforten

Die Hansestadt Hamburg bekommt ein Design-Hotel: Am kommenden Mittwoch, den 9. Juli 2018, eröffnet die Hamburger Stadthalle mit 114 Zimmer, acht Appartements und vier Ferienwohnungen in den Innenhöfen der Hamburger Innenstadt ihre Tore. Zwischen 1806 und 1814, als Hamburg ein Département von Paris war, wohnte kein Geringerer als Napoleon an der Stadthausbrücke - und auch das neue Hotel will sich dem weltberühmten französischen Savoir Vivre zuwenden.

Übersetzt in die heutige Zeit ist das die freudige Kunst des Lebens, sich nie zu eilen - und so will sie die Menschen dazu auffordern, sich Zeit zu lassen. Die Bezeichnung des Hauses, die "tortüh" ausgesprochen wird, basiert daher auch auf dem französischen Begriff "turtle". In einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, das immer wieder von historischen Innenhöfen unterbrochen wird, entstand nach dem Masterplan von David Chipperfield Architects und dem Hamburger Büro von Stephen Williams Associates ein kluges Raumnetz mit zeitgemäßer, edler Atmosphäre und hoher Decke.

Kate Hume aus Amsterdam gestaltete die Gästezimmer freundlich und vertraulich, während die luxuriösen Liegen von Hypnos für einen ruhigen Aufenthalt zwischen Elbe und Elster sorgten. Die fünf Restaurants und Kneipen sowie die Dachterrasse bieten einen spektakulären Ausblick auf die Stadt. Der asiatisch inspirierte "Jin Gui" - gestaltet von der Hongkonger Innenarchitektin Joyce Wang - ist bewußt düster und verführerisch.

In der französisch-deutschen "Brasserie" entschied sich die Künstlerin für die schwarzen Metrofliesen, Marmortheken und geschwungene Sitznischen. Zusammen mit den drei Kneipen - darunter die "bar noir" von Stephen Williams und die "Hume's-bar bleu " in der Nähe der Eingangshalle - soll die Schildkröte zu einem neuen sozialen Hotspot in Hamburg werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema