Hotel Altes Eishaus

Altes Eishaus Hotel

Alte Eisdiele, Hotel & Gastronomie in Giessen an der Lahn Das " Altes Eishaus " wurde in den 90er Jahren des vergangenen Jahrtausends mit viel Aufwand und viel Sorgfalt auf sein heutiges Erscheinungsbild umgestaltet. Ein modern eingerichtetes, attraktives Hotel mit Lift, ein Gasthaus mit Garten, 35 Zimmer in zwei verschiedenen Klassen erwarten den Gast in der Stadt. Besuchen Sie uns in einem einzigartigen Hotel.

Im Gießens Hotel stehen Ihnen gemütliche und gemütliche Räumlichkeiten zur Verfügung (Zimmer mit Dusche/WC, Flatscreen-TV und Aussicht auf die Lahn, meist mit eigenem Eingang und Dachterrasse). Von 2013 bis 2017 haben der Besitzer und der Besitzer alle Hotelräume des ehemaligen Kühlhauses renoviert und wiederhergestellt. Der Wunsch unserer Gäste nach hoher Lebensqualität ist uns ein wichtiges Anliegen.

Im Jahr 2018 haben wir das W-Lan mit den Zugangspunkten im ganzen Eishaus verkabelt. Für Spaziergänger, Radfahrer und Radfahrer liegt das Alte Eishaus in Gießen direkt an der Lahn. Unmittelbar am Hotel gibt es einen kleinen Steg vor dem Zapfhahn. Eine Bootsvermietung in der Umgebung des Alten Eishauses bietet Ihnen die Möglichkeit zu Ausflügen.

Im Gießens Spezialrestaurant im Haus können sich die Besucher bei allen möglichen Gaumenfreuden rund um die Palatschinken und der typischen regionalen Gastronomie erholen. Für einen erfolgreichen Tagesauftakt bei Ihrem Besuch im Hotel ist ein gutes Fruehstueck in unserem Haus unabdingbar. In unserem Hotelrestaurant können Sie aus einem reichen Frühstücksbuffet wählen.

1904 wurde von der traditionsreichen Gasthausbrauerei Denninghoff das "Eishaus" in Güssen am Wissmarer Weg unmittelbar an der Lahn zur Produktion und Aufbewahrung von Bareis errichtet. Um die vorletzte Jahrtausendwende wurde das damals grau und unscheinbar anmutende Bauwerk im Giessener Brauereisprache oft schlicht "Eiskeller" genannt. Die Eiskühlung des Bieres beim Verkehr und in vielen Restaurants in Giessen und Umgebung.

Wurde das Eishaus in einem kühlen Winterschlaf gut befüllt, genügte das eingelagerte Gletschereis für drei Jahre. Die Schmelzwasserverluste des Lahneises füllten im Mittsommer nur einen Wassereimer. Das Genehmigungsentgelt in Giessen lag damals bei fünf deutschen Mark. Noch heute kann sich der interessierte Beobachter des Alteishauses vorstellen, wie das traditionsreiche Haus an der Lahn errichtet und benutzt wurde.

Damals gab es einen riesigen Schräglift zum Hausdach an der Seite des Hoteleinganges. Bei ihm wurde das Gletschereis im Winter von der Lahn auf den Dachboden transportiert und schlüpfte dann in das Interieur des derzeitigen Restaurants. Sie können beide Apparate zusammen mit einer detaillierten Fotogalerie in der Mitte unseres Restaurants sehen.

Damals gab es einen kleinen Lahnhafen auf der Giessener Hausseite. Dort befindet sich heute der hauseigene Parkingplatz, der Gastgarten unmittelbar vor dem Hotel und dem Gasthaus. Parkplätze und W-Lan sind beim ehemaligen Eishaus kostenlos. In dem kleinen Häuschen neben dem Hotel gab es damals einen Wärmeraum für die Eiswürfelbereiter.

Bis 1999 wohnte die Familie Klose im Hause, heute stehen dem Besucher drei modern eingerichtete Zimmer zur Verfügung. Im Jahr 2016 haben wir unseren Konferenzraum im ersten Obergeschoss des Hauses in 2 Komfortzimmer mit geräumigeren Badezimmern umgebaut.

Auch interessant

Mehr zum Thema