Hotel Hamburg Nähe Mönckebergstraße

Das Hotel Hamburg bei Mönckebergstraße

Die Europa Passage ist ein neues Einkaufszentrum in der Hamburger Innenstadt. Willkommen in unserem Reisebüro in der Hamburger Innenstadt, direkt am Rathausmarkt und in der Nähe der Alster. mw-headline" id="LageLageBearbeiten> | | | Quelltext bearbeiten]> Die Bezeichnung des Levantehauses ist ein Bürogebäude in Hamburg (Hamburg-Altstadt), Mönckebergstraße 7 Der Begriff Lewante kommt entweder vom ersten Großmieter der Geschäftsräumlichkeiten, der Deutsche Lewante Schifffahrts-Linie, oder basiert generell auf der geschichtlichen Orientierung des Gebäudes, die Schifffahrtsgesellschaften als Pächter hatten, die mit dem Ostmediterranen, dem "Morgenland", handelten.

1 ] Ein stilgerechtes Sonnenzeichen (neun im Halbrund angeordnete gelben Strahlen) ist das registrierte und geschütztes Markenzeichen des jetzigen Inhabers, der GbR Lewantehaus. Die Jugendherberge befindet sich im Zentrum Hamburgs, in der Nähe des Hauptbahnhofs. Zwischen der Shopping-Meile Mönckebergstraße und der Bugenhagenstraße liegen die beiden parallelen Gebäude (siehe Skizze). Von der U-Bahn-Station Mönckebergstraße ist es nur wenige Schritte, die Linien 4, 6, 4, 5 und 6 fahren unmittelbar vor dem Haus, die Parkplätze sind mit dem Auto erreichbar.

Der Hubertushof [2] wurde im Zuge des Umbruchs der Mönckebergstraße Anfang des zwanzigsten Jahrhundert von den Hamburger Architekten Franz Bach (Architekt, Bauunternehmer) und Carl Bensel (Architekt, hauptsächlich verantwortlich für die Fassadengestaltung) als Stahlbeton-Skelett mit Ziegelfassade entworfen[3] und 1911/1912 errichtet. Im Erdgeschoß an der Straßenseite der Mönckebergstraße gab es Geschäfte, alle anderen Räume waren für Büros vorgesehen[4].

In den 1930er Jahren erhielt das Haus den Titel eines Levantehauses. Im Erdgeschoß wurde das Lewantehaus bis 1995 als Bürohaus mit Einzelhandelsgeschäften verwendet; von 1946 bis 1971 war es Sitz der DP. Dabei wurde die unter Denkmalschutz stehende Außenfassade beibehalten, das unter Denkmalschutz stehende Hausdach saniert und der Innenraum nach den Entwürfen des Architektenbüros Sidell Gibson Schäfer & Partner in Berlin und der Hamburgischen Architekturbüro Ockelmann, Rottgardt & Partner wiederhergestellt.

Auf dem Erdgeschoß und dem ersten Stock wurde eine Ladenpassage mit Glasdächern an den Flanken der alten Höfe gebaut. In den beiden Gebäuden und im zentralen Bereich des Hauses (über der Passage) befindet sich das Hotel vom zweiten bis zum neunten Stockwerk. Durch die zentrale Dachöffnung sind die Durchgangsetagen mit den Hotelgeschossen verbunden: Für die Eröffnung zwischen dem Erdgeschoß und dem ersten Stockwerk entwarf der britische Plastiker Barry Baldwin einen Figurfries aus gefährdeten Tieren.

Im siebten Stockwerk steht ein kunstvoll ausgeleuchtetes Bleiglas-Fenster mit Mustern aus der antiken mythologischen Welt, entworfen von der Künstlerin Ada Isensee. Aus den nicht mehr für den Personenverkehr zugelassenen Fahrstühlen der beiden Paternoster wurden Vitrinen, in denen sich Geschäfte und Restaurants in der Überfahrt einfanden.

2000 wurde das Lewantehaus vom Amt für Denkmalpflege und der LGH mit dem Prädikat "Hamburgs schönster Fassade" ausgezeichnet. Der 5-Sterne Hotel Hyatt Hamburg ist Teil des Lewantehauses und bewirtschaftet den Swimmingpoolbereich als Wellness- und Fitnesscenter.

Mehr zum Thema