Hotel Palace Hamburg

Schlosshotel Hamburg

Hotel Palace Berlin Martin Giant Berlin Wann und wie sind Sie ins Hotel Palace Berlin gekommen und in welcher Stellung waren Sie dort? 2005 wollte ich nur nach Berlin und habe mir damals den Gasthof Millau angesehen, um zu sehen, welche Betriebe gut sind. Im ersten Stock des Lokals gab es 18 Zähler und das Symbol für besonders herzliche Bedienung und es war mir bewusst, dass ich im Palast beginnen wollte.

Das war kein typisches Vorstellungsgespräch, sondern ein Gespräch über die deutschsprachige Küche, das Champagnerkoch Eckart Witzigmann vorzieht. Es hat mich sehr gefreut, dass das Hotel Palace Berlin mir so viel Selbstvertrauen gegeben hat und ich hatte eine schöne Zeit mit meinem Restauranteam im Dienste der Besucher auf hohem Level. Hauptgeschäftsführer und Wasser-Sommelier des Patina Restaurants, dem Flaggschiff der Patina Restaurantgruppe in Los Angeles.

Meine Ausbildung absolvierte ich im Relais & Chateau Hotel Stadt Hamburg auf Sylt und arbeitete dann bei Anton und Josef Viehhauser in Hamburg, Ca's Puers auf Mallorca bei Küchenchef Eckart Witzigmann und Roland Trettl. Im Anschluss daran war ich in der Lage, meine Ausbildung zu beenden. Die Patina ist in der Walt Disney Concert Hall, einem der besten Konzertsäle der ganzen Welt, zuhause.

Ich bediene jeden Tag die internationalen Besucher, die gutes Mittagessen, gute Drinks und gute Unterhaltung wünschen. Außerdem hatte ich die ldee, im Hotel Palace Berlin eine Gewässerkarte zu erstellen, brachte das selbe Prinzip mit nach Amerika und gilt heute als der berühmteste Wasser-Sommelier der Welt. 2. Wenn Sie heute ins Hotel Palace Berlin zurückkommen würden, welche Stelle würden Sie gerne einnehmen?

lch würde nicht ins Hotel Palace Berlin zurueckkehren. Es ist nicht das Hotel, es ist meins. Inzwischen wohne ich in Los Angeles mit meiner Ehefrau Nancy, die ich im Palast getroffen habe, und ich fühl mich hier sehr wohl. Was bedeutet das Hotel Palace Berlin?

Es freut mich, dass sich das Schloss unter der Regie von Michael Frenzel ständig den neuen Markterfordernissen anpaßt. Nach sechs Jahren waren wir im Jahr 2017 wieder im Hotel und hatten eine schöne Zeit. Damals wie heute steht das Hotel für persönliche Betreuung und Atmosphäre und unterscheidet sich deutlich von anderen Berliner Häusern.

Der Hotelpalast hat mein ganzes bisheriges Schaffen verändert: Wir haben uns hier kennengelernt.

Mehr zum Thema