Intercityhotel Hamburg Hauptbahnhof

ICE-Hotel Hamburg Hauptbahnhof

ICEHotel Hamburg Hauptbahnhof - 79 photos & 25 reviews - Hotels - Gasthof Köln 14/15, Alstadt, Hamburg - phone number Es gab ein Schlafzimmer die Strasse runter, aber die Scheiben halten den Krach unten. Der Raum war rein und funktionell möbliert. Neben dem Heringsalat wäre noch etwas mehr Fische ins Frühstücksbuffet gegangen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptbahnhof beeindruckt dieses InterCityHotel. Das Haus ist sicherlich ein guter Startpunkt für Urlauber oder Geschäftsleute, um Hamburg zu entdecken oder anzureisen.

Ich habe hier nicht übernachtet, aber bei einer geführten Tour habe ich auch die Räume gesehen. Oben befindet sich eine kleine Dachterasse, von der man einen wunderbaren Ausblick auf den Hauptbahnhof hat, in der Finsternis glitzert es rundum sehr schmuck. Die Preis-Leistungs-Verhältnisse sind durchaus zutreffend, die Situation spiegelt sich wider.

Durch die praktische Lage zum Hauptbahnhof und weil wir das Intercity in Mainz sehr gut und frisch einrichteten. Bei der Buchung eines Zimmers bzw. einer Auswahl für den Hamburger Hauptbahnhof werden auf der Reservierungsseite der Intercity-Hotels Fotos zu den Mainzer Zimmer gezeigt.

Deshalb gingen wir natürlich davon aus, dass wir auch in einem solchen Raum leben würden. Die Einrichtung des Hauses ist nicht frisch, für mich war die Farbgebung eine Auferlegung ( (gelbe Wand, gelb-schmutziges Kunstleder-Bett, Gardinen in gelb/grün/blau). Hier hätten wir nie reserviert, wenn die Kette so ehrlich wäre und die tatsächliche Zimmerausstattung des betreffenden Hauses widerspiegelt.

Es gab Räume auf der anderen Straßenseite. Einzig die günstige geographische Situation spricht für dieses Haus - wenn es nicht wenigstens zehn weitere in unmittelbarer Nähe gäbe, die sicherlich auch in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis etwas Schöneres zu bieten haben. Das ist nicht mein erster Hotelaufenthalt in einem InterCity-Hotel. Der Standort ist natürlich in erster Linie beeindruckend, vor allem für Bahnreisende:

Sie stürzen ein paar Mal um und sind vom Hauptbahnhof Hamburg ins Haus. Der Raum entspricht den Anforderungen. Die Räume sind natürlich nicht besonders groß, aber auch nicht besonders groß. Erfahrungsgemäß ist das Fruehstueck in den InterCity Hôtels gut - eine Anregung. Kurz gesagt: 4* für ein 4* Haus, das alle Anforderungen erfüllte.

Sie wurde im dritten Obergeschoss gleich an der Ecke Bahnhofsglocke. Das Zimmer war in Ordnung, bis auf die Beschädigung der Duschtür, eine Seite der Dusche war lose und der Spender am Waschbecken funktionierte nicht. Einige " jugendliche " Hamburger Filialisten wie "Super Bude" oder "25hours" waren am Ostersonntag geschlossen.

Ein sehr nettes Haus in der Mitte der Innenstadt. Sie haben das Haus als gutes Konferenzhotel geschätzt. Die Jugendherberge liegt zentral am Hauptbahnhof. Moenckebergstr, Hamburgs Einkaufsmeile, ist gleich um die Ecke. Für Sie da. Weil es bei unserer Ankunft schon sehr spät war und der Gentleman an der Reception offensichtlich keine Wünsche hatte, sich um unsere Beschwerde in irgendeiner Weise zu kümmern, mussten wir das Raum einnehmen, obwohl es anscheinend nicht einmal belüftet war.

Es ist bestenfalls ein Star und schon gar nicht 4-Sterne würdig, einen Besucher unaufgefordert in ein sehr rauchiges Hotelzimmer zu bringen! Man kann hier gut übernachten. Die Jugendherberge liegt in zentraler Lage am Hauptbahnhof und in der Alsternähe. Freunde aus dem In- und Ausland besuchten uns und bekamen über ihr Reiseunternehmen eine Unterkunft im InterCityHotel Hamburg.

Wir hatten also das Vergnügen, dieses Haus besser kennenzulernen. Unsere Freundin hat ihn wegen seiner günstigen geographischen Position auserwählt. Erst wenn man in diesem Haus steht, wird einem klar, wie zentral es wirklich ist. Es ist alles einfach und rasch zu erreichen. Bald sind Sie wieder in Ihrem Haus, um sich nach einer Sightseeing-Tour zu entspannen.

Die Jugendherberge ist gepflegt und sehr möbliert. Es sind einfache, aber komfortable Räume. Das Bett sollte gemütlich und ordentlich sein. Anscheinend wird das Haus von vielen Bahnreisenden benutzt, da es in der Nähe des Hauptbahnhofs ist. Die Jugendherberge befindet sich in bester Verkehrslage zum Hauptbahnhof und zum Stadtzentrum. Der Raum ist in Ordnung - aber nicht vorstehend.

Das InterCity in Hamburg ist sicher nichts Spezielles, aber ein Haus wie in Deutschland. Das Einzelzimmer bietet genügend Raum und war gepflegt und rein. Der Nassraum war groß genug und auch hier gab es nichts zu beklagen. Wie bei allen InterCity-Hotels dieser Art sollten Sie immer ein Hotelzimmer in den Innenhof mitnehmen.

Falls es - wie hier - keine belebte Strasse ist, dann sind es oft die nahegelegenen Gleise im InterCity-Tempel. Die Direktion kennt das auch und beschreibt diese Räume als Komforträume. Der Standort kann derzeit mit 20EUR Zuschlag (Tagespreis, Online-Buchung) bezahlt werden.

Die Gaststätte ist zu cool (brandneue Sushi-Bar, aber passte zum Aussehen des restlichen Hotels). Es war für das Haus ziemlich nervig, weil man nicht überprüfen konnte, ob ich wirklich zum frühstücken berechtigt war. Die Zimmerpreise beinhalten die kostenlose Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Hamburgs (voraussichtlich am An- und Abreisetag).

Bei den InterCity Hôtels gibt es wie immer die Schiene. Komfort-Kunden die gewohnten Schnickschnack (Obstteller, Tageszeitung am Morgen auf das Zimmer). In der Eingangshalle befindet sich ein Computer mit Internetanschluss und die Räume sind (zumindest teilweise) mit WLAN ausgerüstet. Thorsten Hahn hat zu Recht darauf hingewiesen, dass die Tarife für den Internetzugang salzig sind. Erwirbt man grössere zeitliche Kontingente, dann sinken die Ausgaben klar (sind aber auch dann zu hoch).

Der InterCity Hotelbetrieb Hamburg Hauptbahnhof zählt sicher nicht zur Oberklasse. Die Jugendherberge befindet sich verkehrsgünstig am Hauptbahnhof und nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Der Preis entspricht dem gestiegenen Hamburg-Level. In Hamburg bleibe ich dann gern wieder dort. Gut zentrumsnah gelegene Hotelanlage . Ich komme im Moment zu oft nach Hamburg - der einzige Vorzug ist, dass ich im Moment ein paar Häuser probieren kann.

Dieses Mal waren wir aus Zeit- und Bequemlichkeitsgründen im InterCityHotel am Hauptbahnhof. Bei 84 Euro ohne Fruehstueck (14 Euro Aufpeis) erhalten Sie ein stabiles, reines und unkritisches Raum. Auch meine Toilettenspülung ist etwas geneigt, aber auch das Badezimmer im Raum ist in perfektem Zustand. 2.

Ein weiterer großer Vorteil: Im Preis inbegriffen ist ein Ticket für den Großraum Hamburg für den ganzen Zeitraum des Aufenthaltes. Abgesehen von der günstigen Location, den wirklich annehmbaren und reinen Räumen sowie dem erwähnten Ticket, kann ich nichts auf die Negativpunkte für Kurztrips setzen. Wenn Sie den Megakomfort nicht wünschen und die Location lieben, empfiehlt sich das Mietobjekt.

Ein sehr sauberer Raum (dank des Personals) und (mit Ausnahme von langweiligen Wurst- und Käsehügeln) ein gutes Fruehstueck. Da ich viel im Hotelbereich unterwegs bin und mit 150 Nächten zum Teil Jahre hinter mir habe, glaube ich, dass es von nun an nicht mehr weh tun kann, auch die Häuser zu evaluieren. Mit dem InterCity Hamburg fange ich an.

Bei geöffnetem Schaufenster ist dies in diesem Haus möglich, obwohl es an einer stark frequentierten Straße gegenüber dem Haus ist. Der Standort zum Hauptbahnhof (100m) ist ideal und pro Nacht erhalten Sie einen Voucher für einen Gastag der Hamburgischen Hochzeitsbahn. Die Einwahl ist kostenlos und die Kosten für das Internet werden ebenfalls über die Telefonrechnung im Haus abgerechnet.

Bisher die fast flächendeckende (noch) Übung in 99% aller Häuser, in denen ich übernachtete. Im InterCity Hôtel ist diese Rufnummer blockiert. Meine Schlussfolgerung: Keine Übernachtungen mehr im I. C. H. HotelHamburg! Dem kann ich nur beipflichten, das Haus zählt nicht zur Oberklasse, sondern ist gepflegt, sauber und unter keinen Umständen nur 1 Startwert.

Wenn Sie mehr Bequemlichkeit und Bequemlichkeit wünschen, müssen Sie dafür zahlen und werden dann nicht in einem Intercity-Hotel übernachten. Wenn ich nicht heftig dagegen demonstriert hätte, hätten wir ein Rauchzimmer mitgenommen. Der Nichtraucherraum lag zur Nebenstraße und etwas leiser als ein Raum zur Hauptstrasse.

Bei geöffnetem Sichtfenster konnten wir gut übernachten, obwohl wir kein komfortables Zimmer mit Aussicht auf den Innenhof hatten. Auch das Lokal ist zeitgemäß und schlicht ausgestattet, aber ebenso sauber und gepflegt wie der restliche Teil des Hauses. Die Frühstücksbüffet war reichhaltig und erfrischend, wenn etwas ausging, wurde es wiederbefüllt.

Die Mitarbeiter (vor allem im Restaurant) waren stets bemüht, stets wachsam, fleißig, sehr zuvorkommend und bemerkenswert zügig. Es ist mir eine Freude, hierher zurückzukommen, zumal die Verkehrsanbindungen durch den Hauptbahnhof und das Stadtzentrum sehr gut sind. Über die Verbindung über Internet oder Internet kann ich nichts aussagen, denn der Computer muss eine Weile wegbleiben. Die Preis-Leistungsrelation ist den Gegebenheiten in Hamburg angepasst, man darf nicht zu viel verlangen, dann ist man auch nicht entäuscht.

Tatsächlich ist das Intercity-Hotel am Bahnhof nicht die beste Jugendherberge in Hamburg. Der Standort gleicht dies sehr rasch aus: zwischen Hauptbahnhof, Münchener Straße und Binnenalster.... Selbst wenn man - wie ich - in Hamburg viel mit dem Auto fährt, ist es doch schön, in der Stadtmitte zu sein.

Der Internetzugang ist kostspielig - richtig. Es ärgert mich in Deutschland immer wieder über diese für mich unverständliche Vorgehensweise. Mit Flatlines werden die Hotelkosten heute deutlich gesenkt.... Die Mitarbeiter sind immer nett und zuvorkommend, die Räume sind auch in Ordnung. Ich glaube aber, dass ich bei meiner naechsten Geschäftsreise nach Hamburg im selben Haus übernachten werde.

Tatsächlich hat das Haus nicht 4 Sternen (maximal 2) Einrichtungen unter dem Durchschnitt gelebt unterdurchschnittlichen Dienst normale Reinheit unter dem Durchschnitt (bei Handtuch / Badetuchwechsel wurde ein schmutziger aufgehängt) hatten wir ein Zweibettzimmer reserviert war ein Einbettzimmer. Nur die gute Location sprechen für dieses Haus.

Mehr zum Thema