Luxus Hotel in Hamburg

Luxuriöses Hotel in Hamburg

Die traditionsreiche Luxushotel an der Elbe steht für puren Genuss. Bielefeld an der Außenalster. Neue Luxushotels in Hamburg Messestand: 19.03.2018 15:00 Uhr - Lesezeit: ca.

2 Min. In Hamburg wurde ein Hotel neu eroeffnet. Man kann in einem Hotel schlafen. Das neue Hotel befindet sich in der Nähe von Bremen. Ein Teil Hamburgs ist es. Das neue Hotel ist ein Luxushotel. Das Luxushotel hat eine spezielle Ausrüstung. Dieses Gerät ist sehr kostspielig.

Daher ist eine Hotelübernachtung in einem Luxushotel sehr teuer. Experten haben gesagt: Das neue Luxushotel ist eines der besten weltweit. Die neue Luxushotel befindet sich in der Strasse Fontenay. Fontenay liegt an der Ostalster. Durch Hamburg strömt die Binnenalster. Mitten in Hamburg gleicht die Binnenalster einem Badesee.

Die Fontenay Street ist nach einem reichem Mann genannt. Das war John Fontenay. Er war Schiffsmakler. Es gab viele Schwierigkeiten beim Aufbau des Hotels. Das Bauunternehmen sagte: "Das Hotel hat eine Sonderstellung. Daher mussten viele Möbeln speziell für das Hotel erbaut werden.

Und dann lief viel frisches Trinkwasser ins Hotel. Aus diesem Grund mussten Teilbereiche des Hotels umgebaut werden. Die Hotelbesitzerin sagte: "Ich wollte das Hotel 2016 errichten. Doch es gab viele Schwierigkeiten beim Aufbau. Deswegen muss ich das Hotel öffnen. Die Hotelkosten sind sehr hoch geworden.

Die Kosten des Hotels betrugen 100 Mio. EUR.

Viele Präzisionsarbeiten für Bauwerke

Bielefeld an der Aussenalster. Die Jording Masterwerkstätten haben das kürzlich in Hamburg neu errichtete Hotel The Fontenay mit rund 10000 Meter Stoffen, Vorhängen, Bettkufen und Polstern ausstaffiert. Rundungen überall - von der Eingangshalle bis zur Luxus-Suite für rund 900? pro Nachtruhe. Gerade diese Rundungen waren eine große Aufgabe für das gesamte Projekt.

"Deshalb wurde der Auftrag nicht an das billigste Gebot vergeben, sondern an denjenigen, der es richtig macht", sagt Delius. Abhilfe schafften hölzerne Konstruktionen, Konsolen für die Aluminiumschienen, die in der Werkstätte in Bielefeld ihre Endform erlangten. Die fertigen Vorhänge aus durchsichtigem Netzstoff, die starken Verdunkelungsvorhänge, Bettkufen, Polster und auch Akustikgewebe für den Objektbereich wurden hinzugefügt.

"Das war ein Team-Event", resümiert Delius. Die Firma ist ein erfahrener Textilausrüster von Hotelbetrieben. Auch fünf Luxus-Herbergen und eine Rehabilitationsklinik in der Schweiz erhielten vor kurzem Textilien aus Bielefeld, ebenso wie das Budapester Hotel Carlton. Eine weitere Großbaustelle "mit vielen Kurven", sagt Delius. Der Fontenay in Hamburg ist Eigentum des Logistikunternehmers Klaus-Michael Köhn.

Der ebenfalls Schirmherr des Sportclubs Hamburg, hat 100 Mio. EUR in sein Hotel gesteckt. Fontenay, so sein Vorhaben, muss das schönste Hotel in Hamburg und eines der besten in Deutschland werden. - Im Jahr 1959 gründete Helmut Jording seine eigene Werkstätte in Bielefeld. - In 1997 übernahm die Gründerin Cornelia Delius das Unternehmen.

  • Zurzeit sind in der Firma 25 Innenarchitekten tätig. - Dabei zählen neben privaten Kunden auch große Hotelbetriebe zu den Kunden. - Ausgestattet ist beispielsweise der "Dolder" in Zürich oder das "Radisson" in Paris. - Auch Bielefeld arbeitet für Krankenhäuser.

Mehr zum Thema