Luxushotel Hamburg Alster

Luxuriöses Hotel Hamburg Alster

Exekutiv-Zimmer im Le MERIDIEN Luxushotel Hamburg. Von dem Zimmer aus hat man einen phänomenalen Blick über die Alster. Der Fontenay: Hamburgs neue Luxushotel an der Alster Nicht weniger als das schönste Haus Deutschlands will der Unternehmer Klaus-Michael Kühn in Hamburg bauen. Die Eröffnung musste bereits fünfmal aufgeschoben werden. Ein Wasserschaden im Monat September 2017 verhinderte schließlich die Eröffnung im Spätherbst.

Das prominente Bauwerk des Stararchitekten Jan Störmer hat sich seine privilegierte Position an der Alster erworben, da die Außenfassade entweder gewölbt oder gewölbt ist.

Es gibt keine parallele Mauer - und nur die 130 Räume und Appartements, deren Grösse bei 43 Quadratmetern liegt, sind durch gerade Wände untergliedert. Die geschwungene Architektur machte es erforderlich, dass alle Einrichtungsgegenstände im Haus individuell gefertigt werden mussten - und das trifft auch auf die von The House of Tai Ping hergestellten Teppichböden in den Fluren zu.

Beeindruckend sind auch das 27 qm große Lichthof und das 1.000 qm große Thermalbad mit seinem 20 qm großen Innen- und Außenbecken auf dem Hallenbad. Hier, im siebten Obergeschoss des Gebäudes, befindet sich auch das Gourmet-Restaurant "Lake Side" mit 40 Sitzplätzen. In dem Restaurant "John's" mit Gästegarten im Erdgeschoss - genannt nach dem ehemaligen Besitzer des Anwesens, dem Kaufmann John Fontenay - wird wieder eine nordisch anmutende Wohnküche aufgetischt.

In der " Fontenay Bar " finden Sie lockere Bar-Kultur mit fantastischem Aussichtspunkt. Kein Wunder also, dass Fontenay schon vor seiner Eröffnung zu den " Führenden Hotels der Welt " gehörte. Der Preis beginnt bei 350 EUR pro Übernachtung.

Allgemeines zum Haus

Das FONTENAY ist ein Bild des heutigen Hamburg - eine Würdigung der Stadt. Dieses Luxushotel ist massgeschneidert für die vielen in- und ausländischen Besucher, die Hamburg erneut oder für sich selbst erkunden. Die Stars: Der Swiss Cornelius Speinle wird Chefkoch unseres Gourmet-Restaurants Lakeside. Er kochte mit seinem eigenen Gasthaus dreizehn sinne im schweizerischen Hüuswurz in Schönstatt in kürzester Zeit einen Michelinstern und wurde vom Golfclub Millau mit 16 Punkte prämiert und als "Entdeckung des Jahres in der Deutschschweiz 2015" geehrt.

John Fontenay kam im neunzehnten Jh. in die Hafenmetropole, um sich hier als Schifffahrtskaufmann anzusiedeln. In Hamburgs schönstes Hafengebiet am Südwestufer des Alstersee verliebt. 1816 erwirbt er das einmalige Anwesen im Zentrum der Hansestadt, wo THE FONTENAY Hamburg erbaut wird.

Das gepflegte und stille Haus Fontenay 10 befindet sich unmittelbar am Altenwanderweg, der zu Fuß zu den Gaststätten, den Szenevierteln, der Stadtmitte zum Einkaufen und der neuen HafenCity hinführt. Auch die aus dem Kreis stammende plastische Baukunst spiegelt sich besonders im Konzept des Raumes wider: Der Trapezgrundriss, die halbkreisförmigen Mauern und die große Panoramafassade der bodenhohen Fenster öffnen licht überflutete Freiflächen, die sich in die Wohnatmosphäre einfügen und der Ausblick kann in die Weiten wandern.

Lichtdurchflutetes Lokal John's mit Sonnenterrasse und fantastischem Alsterblick. Die Stars: Der Swiss Cornelius Speinle wird Chefkoch unseres Gourmet-Restaurants Lakeside. Er kochte mit seinem eigenen Gasthaus dreizehn sinne im schweizerischen Hüuswurz in Schönstatt in kürzester Zeit einen Michelinstern und wurde vom Golfclub Millau mit 16 Punkte prämiert und als "Entdeckung des Jahres in der Deutschschweiz 2015" geehrt.

Luxuriöses Stadthotel mit exzellenter Aussicht auf die Alster. Top-Luxushotel an der Alster.

Mehr zum Thema